Thema

Bresse/Savoyen

Logo VW-Stiftung

Nicht zuletzt aufgrund einer im europäischen Vergleich dünnen Überlieferung narrativer Quellen stand Ostfrankreich bisher nicht im Fokus der Forschungen zur Great Famine 1315-1321. Dabei kann der sozio-ökonomische Impact der klimatischen Krisenperiode in den französischen Regionen Bresse und Savoyen anhand Aufzeichnungen der Kastellane der Grafen von Savoyen besonders gut nachvollzogen werden.

Pergamentrolle mit den Kastellanberichten von Annecy

Diese kontinuierlich vorliegenden Rotuli geben Auskunft zu Preisen, Ernteerträgen, Demographie und Infrastrukturschäden für eine Kernperiode 1300-1340, und das sowohl für Flachland wie alpine Gebiete.

Das Vorhaben ist Teil der Nachwuchsforschungsgruppe »Dantean Anomaly«, die der Klimahistoriker Dr. Martin Bauch leitet.

Bearbeitet von: