_ , ©

Forschungsfeld

Landschaftsarchäologie

Landschaftsarchäologie untersucht Mensch-Umwelt-Beziehungen in interdisziplinärer Zusammenarbeit zwischen Archäologie, Geographie und Soziologie. Es liefert Einblicke in die sich gegenseitig bedingte historische Entwicklung von Vegetation,  Siedlungsformen und Bodennutzung.

Forschungsthemen

Červenische Burgen

Nach langer Vernachlässigung in der Forschung werden eingehende Untersuchungen zu den Červenischen Burgen im heutigen östlichen Polen durchgeführt. Das GWZO kooperiert in dem internationalen Projekt mit mehreren archäologischen Instituten in Polen. Beteiligt sind auch Forschende aus Russland, der Schweiz, Serbien und der Ukraine.

mehr zum Thema erfahren

Donau

Das Vorhaben setzt bereits länger am GWZO unternommene Forschungen fort: Die Veränderungen in der Besiedlung Pannoniens zwischen dem 4. und 7. Jahrhundert und die Erforschung von Goldobjekten des 6./7. Jahrhunderts als Ausdruck antiker Elitenrepräsentation.

mehr zum Thema erfahren

Spätantike Gräberfelder an der Donau

Das Projekt fokussiert auf die Zusammenführung und Analyse von publizierten und eigens erhobenen archäologischen und anthropologischen Daten spätantiker Gräberfelder der ehemals römischen Provinzen Noricum und Pannonia, um tiefere Einblicke in das Leben der Menschen und ihrer Umwelt zu gewinnen.

mehr zum Thema erfahren