GWZO - Innenansicht des Instituts

Das Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO)
sucht zum 1.10.2019

zwei Studentische Hilfskräfte.

Die wissenschaftliche Präsenzbibliothek des Instituts ist die größte Spezialbibliothek zu Ost- und Mitteleuropa in den östlichen Bundesländern. Sie versorgt die Forschenden am GWZO mit Spezial- und Grundlagenliteratur. Die Bibliothek gehört zur Abteilung Wissenstransfer und Vernetzung/Wissen finden.

Ihre Aufgaben

  • Benutzerverwaltung und Ausleihdienst
  • Benutzerbetreuung während der Öffnungszeiten
  • Bibliothekseinführungen für Gastwissenschaftler*innen und externer Benutzer*innen
  • Katalogisierung von Monografien und Zeitschriften
  • Betreuung des Aufsichtsscanners und Einführung für die Be-nutzer*innen
  • Mitarbeit an Bestandsrevisionen
  • Bearbeitung des Postausgangs (Tausch u.a.)

Ihr Profil

  • Student*in der Bibliotheks- und Informationswissenschaft
  • Konzentrierte, gewissenhafte und selbstständige Arbeitsweise
  • serviceorientierter und sicherer Umgang mit Benutzer*innen
  • nach Möglichkeit bereits Erfahrung mit der Software WinIBW und Koha
  • sehr gute Office‐Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit Datenbanken
  • Kenntnis einer osteuropäischen Sprache ist wünschenswert, aber keine Bedingung
  • Interesse an der Geschichte des östlichen Europa ist erwünscht

Wir bieten

  • Beschäftigung 30h/Monat ab Oktober 2019
  • Vergütung auf Basis der Vergütungshöchstsätze des Freistaates Sachsen für studentische Hilfskräfte
  • freie Arbeitszeiteinteilung unter Berücksichtigung unserer Bibliotheksöffnungszeiten: Di-Do 13.00-17.00Uhr
  • sehr gute Arbeitsatmosphäre in einem kleinen Team
  • umfassender Einblick in alle Arbeitsvorgänge einer wissenschaftlichen Spezialbibliothek

Voraussetzung ist eine Immatrikulation im Wintersemester 2019/20. Die Vertragslaufzeit beträgt 3 Monate mit der Option zur Verlängerung.

Das GWZO tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt.

Sollten Sie sich angesprochen fühlen, bitten wir um Zusendung Ihrer aussagekräftigen Bewerbung mit den einschlägigen Unterlagen zum 11.9.2019 an den Leiter der Bibliothek, Herrn Matthias Breckheimer, unter bibliothek@leibniz-gwzo.de.

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/die Versender*in trägt dafür die volle Verantwortung.

Das Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) erforscht in vergleichender Perspektive die historischen und kulturellen Entwicklungsprozesse in der Region zwischen Ostsee, Schwarzem Meer und Adria von der Spätantike bis zur Gegenwart. Die große geographische Reichweite seines Forschungsprogramms bedingt einen besonderen Forschungsansatz, der Komparatistik, Interdisziplinarität und Transnationalität vereinigt, und der zudem die gesamte historische Tiefe vom Übergang der Antike zum Mittelalter bis in die Gegenwart in den Blick nimmt. Das in der Leipziger Innenstadt ansässige Institut beschäftigt ca. 70 Wissenschaftler*innen aus dem In- und Ausland.