Gemeinsames Forschen am GWZO

Grenzen
Klima und Landschaft
Migration
Ressourcennutzung und Landesausbau
Erbe und Kanon
Wissen und Wahrheit
Zukunftsentwürfe
Interkulturalität
Internationale Positionierungen
Weltwirtschaft
Wissenszirkulation
Wissen digital
Wissen finden
Wissen kommunizieren
Wissen teilen
Wissen vertiefen
Ostmitteleuropa im Vergleich

Forschungsspektrum

Forschen zum, mit und im östlichen Europa

Die Forschungen am Institut und in der Forschungsregion »Östliches Europa« nehmen die gesamte historische Tiefe vom Übergang der Antike zum Mittelalter bis in die Gegenwart in den Blick. Die breite thematische Ausrichtung des Instituts hat die Interaktion und Kooperation mehrerer Fächer zur notwendigen Konsequenz. In fünf Forschungs- und Tätigkeitsfeldern wird am GWZO gearbeitet, um historisches Tiefenwissen zum östlichen Europa zu gewinnen und in die Welt zu kommunizieren und damit zum besseren Verständnis dieser Region und unserer Gegenwart beizutragen.

Leitthemen

Der Ansatz des GWZO vereinigt Komparatistik, Interdisziplinarität und Transnationalität.

Die Strukturierung der Forschungen am Institut in den Abteilungen »Mensch und Umwelt«, »Kultur und Imagination«, »Verflechtung und Globalisierung« sowie in der haushaltsfinanzierten, an  der Direktion angesiedelten Nachwuchsforschungsgruppe »Ostmitteleuropa im Vergleich« spiegelt zum einen thematische, epochale und disziplinäre Trennschärfen wider und zielt zum anderen auf konzeptionelle Verschränkungen, mit denen die Kohärenz des gesamten Forschungsprogramms gestärkt wird. Die Forschungen der Abteilungen und Nachwuchsforschungsgruppe sind durch vier übergreifende Leitthemen bestimmt und verbunden:

  • Regionalisierungen und Transregionalisierungen
  • Mobilitäten und Ver­ortungen
  • Produktion und Zirkulation von Wissen
  • Kulturwandel und Gesellschaftsordnung

Abteilungen

Vier Abteilungen und eine GWZO-Nachwuchsgruppe

Mensch und Umwelt

Gemeinsam und interdisziplinär wird hier an einer »Umweltgeschichte« des östlichen Europa im engeren Sinne gearbeitet.

mehr erfahren
Viehhirtin mit Kuh und Ziege

Verflechtung und Globalisierung

Fragen zu einer transnationalen Geschichte Ostmitteleuropas stehen im Fokus dieser Abteilung.

mehr erfahren
Die Weltkarte als Zeitungscollage

Ostmitteleuropa im Vergleich

Die 2019 eingerichtete GWZO-Nachwuchsgruppe widmet sich neuen vergleichenden Zugängen zum östlichen Europa.

mehr erfahren

Kultur und Imagination

Die Abteilung fokussiert kulturelle Muster und gesellschaftliche Veränderungsprozesse vom Mittelalter bis zur Gegenwart, die sich in Kunst, Literatur, Architektur und Urbanistik sowie in wissenschaftlichen und politisch-sozialen Konzepten artikulieren.

mehr erfahren
Szoborpark, Denkmal der Räterepublik

Wissenstransfer und Vernetzung

Forschungsbasiertes Wissen aus allen Abteilungen wird in Ausstellungen, Hand- und Sachbüchern, in Veranstaltungen und digitalen Wissensressourcen für die Fach- und interessierte Öffentlichkeit aufbereitet und präsentiert. Die Vernetzung von Wissen wird in den wissenschaftlichen Vorhaben dieser Abteilung zudem genauer untersucht.

mehr erfahren
GWZO-Abteilung Wissenstransfer und Vernetzung

Abgeschlossene Themen 2014–2020

Forschungen zum östlichen Europa